Das Zertifikat für Holzbriketts und Holzpellets

DIN EN ISO 17225-3 – Was hinter der Norm für Holzbriketts steckt

Sowohl Holzbriketts als auch Holzpellets unterliegen den Anforderungen einer speziellen Norm. Diese stellt sicher, dass sämtliche Briketts und Pellets unter anderem hinsichtlich ihrer Herkunft und ihrer Form, aber auch bezüglich ihres Heizwertes und ihrer Kennzeichnung geprüft sind. Seit September 2014 gilt für Holzbriketts die internationale Norm DIN EN ISO 17225-3, die ihres Zeichens seitdem wiederum die zuvor gültige DIN EN 14961-3 ablöst. Doch was beinhaltet diese Norm eigentlich konkret? Und welche Auswirkungen hat sie auf die Nutzung von Holzbriketts und somit auf Sie, den Käufer? Neben den inhaltlichen Aspekten der Norm zeigen wir Ihnen zudem Ihre Vorteile als Nutzer unserer Holzbriketts auf.

Welche Aspekte berücksichtigt die DIN EN ISO 17225-3 konkret?

Bei der Prüfung von Holzbriketts und Pellets gibt es eine Reihe von Faktoren, die eine wichtige Rolle spielen. Wer die DIN EN ISO 17225-3 bestehen will, muss – aus Sicht eines Holzbriketts – so einiges zu bieten haben. Zunächst einmal sind die Hersteller von Briketts und Pellets dazu verpflichtet, die exakte Herkunft sowie die Quelle des verwendeten Holzes anzugeben. Neben der Form, dem Durchmesser, der Länge und der Breite der Briketts werden gleichzeitig der Wassergehalt sowie die Partikeldichte gemessen. Ein weiterer wichtiger Indikator beim Prüfverfahren ist der Heizwert. Auch dieser muss – wie auch der Aschegehalt und die verwendeten Additive- innerhalb der festgelegten Werte und erlaubten Zusatzstoffe liegen. Darüber hinaus wird überprüft, ob die zulässigen Grenzwerte für verschiedene Inhaltsstoffe eingehalten werden. Ist all dies der Fall, so darf sich das Holzbrikett zu Recht in die Riege der „Biogenen Festbrennstoffe – Brennstoffspezifikation
-klassen – Teil 3: Klassifizierung von Holzbriketts“ – Eigenschaftsklasse A1 einreihen.

Welche Auswirkungen hat die DIN EN ISO 17225-3 auf den Endverbraucher?

Für Sie als Endverbraucher und Nutzer unserer Holzbriketts bringt die Norm jede Menge Vorteile: Durch die intensiven und kritischen Prüfverfahren für Holzbriketts können Sie sichergehen, dass unserer Briketts sowohl qualitativ als auch ökologisch einwandfrei sind. Wir handeln ausschließlich mit hochwertige Hölzer, die vorangehend eine erstklassige Verarbeitung durchlaufen. Somit stellen wir bereits m Vorfeld sicher, dass sowohl der Wasser- als auch der Aschegehalt optimal sind. Ein hoher Heizwert in Kombination mit der Verwendung von nachwachsenden und nachhaltigen Rohstoffen ergibt schließlich das Endprodukt, wofür wir stehen. Im Gegensatz zu Kohlebriketts sind unsere Holzbriketts ein Naturprodukt, das bei der Verbrennung nur exakt so viel Kohlendioxid freisetzt, wie der Baum im Laufe seines Wachstums aufgenommen hat. Dies schont maßgeblich und nachhaltig die Umwelt. Zudem schont man langfristig seinen Geldbeutel, wenn man zuvor mit alternativen Heizmitteln wie beispielsweise Öl geheizt hat. Unsere Holzbriketts werden aus Holzresten hergestellt, die keinerlei Schadstoffe in Form von Zusatzstoffen oder Bindemitteln enthalten. Der Vorrat an Holzresten ist nahezu unerschöpflich, während der Preis für Holzbriketts aller Voraussicht nach und selbst auf lange Sicht gesehen keine allzu großen Steigerungen mit sich bringen wird – ganz im Gegensatz zu den fossilen Brennstoffen wie Erdgas und Heizöl.