runde Holzbriketts – Besonderheiten und Verwendung

Wer schon einmal mit runden Holzbriketts geheizt hat, dem wird aufgefallen sein, dass sich diese Sorte Briketts beim Verbrennen sehr stark ausdehnt. Es ist dabei egal ob die Briketts aus Laubholz oder Nadelholz sind. Selbst sehr gute Pollmeier Briketts haben beim Abbrand im Ofen eine Längenwachstum von ca. 20-30%. Dieser Tatsache sollte man wissen, bevor man den Ofen befeuert. Denn einmal angebrannt sind die Briketts nicht mehr aufzuhalten. Wenn der Brennraum zu klein ist, dann drücken die runde Birkenholzbrikettsglühenden Stangen gegen die Seitenwände, bäumen sich auf, oder fallen gegen die Ofenscheibe. Einer unserer Kunden hatmir berichtet, dass er die Holzbriketts längs in den Ofen gelegt hat und die aufquellenden Stangen dadurch die Ofenscheiben zerdrückt haben. Unglaublich was da für ein Druck entsteht! Diese Erfahrung hat mich veranlasst, unsere Kunden auf diese Eigenschaft hinzuweisen. Ich will die runden Holzbriketts allerdings nicht schlecht reden, denn diese Sorte hat durchaus ihr Vorzüge. Erstens lassen sich die Stangen sehr gut zerbrechen und somit kann man das Brennmaterial besser „dosieren“. Dadurch ist es auch möglich kleine Scheiben quasi als Ersatz für Anfeuerholz zu nehmen. Das macht das Heizen mit Holzbriketts noch günstiger, da man zusätzlich nur noch Anzünder kaufen muss. (Auch diese bekommen Sie in großer Auswahl und zu günstigen Preisen bei uns im Shop). Zweitens entsteht durch das Ausdehnen eine größere Oberfläche. Der Effekt ist eine intensivere Flamme und eine längere Flammdauer als bei kompakten Briketts wie etwa die Pini&Kay Buchenholzbriketts. Wer also mit Holzbriketts heizen und auch noch eine schöne Flamme haben will, der sollte zu runden Nadelholzbriketts greifen.